Sie sind hier: Aktuell » Eine Erbsensuppe macht sich bezahlt

Eine Erbsensuppe macht sich bezahlt

NF-Tageblatt 15.11.2019

Geld, das gut gebraucht wird: Bürgermeister Wilfried Bockholt (Zweiter von rechts) nahm den symbolischen Scheck von den Vertretern der Organisationen DRK, DLRG und THW entgegen.PRE; Quelle: NF-Tageblatt 15.11.2019

 

Niebüll Die Initiative „Niebüller helfen Niebüllern“ hat im Vorjahr knapp 500 Niebüller in 214 Haushalten mit rund 25.000 Euro unterstützt. Bedürftige erhalten auf diese Weise eine finanzielle Förderung. Hilfsorganisationen und Feuerwehr Der 1. Vorsitzende, Bürgermeister Wilfried Bockholt, freut sich ebenso wie Kassenwart Ralf Friedrichsen und Schriftführerin Anke Paulsen, wenn Spenden eintreffen. Beim Termin im Rathaus erschienen jetzt Vertreter der Niebüller Organisationen von DRK, DLRG und THW. Deren Mitglieder sowie Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Niebüll-Deezbüll hatten im vergangenen Jahr auf dem Rathausplatz die beliebte Erbsensuppe in der Vorweihnachtszeit ausgeschenkt. Das Rezept stammt von Gerhard Lützen (Freiwillige Feuerwehr Niebüll-Deezbüll). Er hat es an die Feldküchencrew des DRK weitergereicht. 200 Portionen konnte das Team im Vorjahr ausschenken. Der Erlös der Aktion in Höhe von 314 Euro wurde von Jan Philip Lander (THW), Holger Jessen-Thießen (DLRG) und Dennis Roß (DRK) an den Vorstand der Initiative überreicht. „Wir danken für jede Spende“, sagte Wilfried Bockholt.

Verkauf am 14. Dezember Die diesjährige Erbsensuppen-Aktion findet übrigens am Sonnabend, 14. Dezember, ab 10 Uhr statt. Wer für den Verein „Niebüller helfen Niebüllern“ spenden möchte, kann auf das Vereinskonto einzahlen: IBAN DE31 2175 0000 0164794612, Nord-Ostsee-Sparkasse. pre

 

 Quelle: shz.de - NF-Tageblatt 15.11.2019

15. November 2019 05:27 Uhr. Alter: 22 Tage